Startseite der »Blätter«

Vermummter Mann mit Sonnenbrille und Helmkamera

Bild: imago images / UPI Photo

Nach Trump: Aussichten auf den Bürgerkrieg

von Alexander Hurst

Donald Trump wird für seine plumpen Hasstiraden in den sozialen Netzwerken zuweilen belächelt. Unter seinen Anhängern gibt es etliche, die diese durchaus wörtlich nehmen und vor Gewalt nicht zurückschrecken. Bei einer Amtsenthebung oder Abwahl Trumps könnte aus den Drohungen schnell bitterer Ernst werden.

Frau und Mann demonstrieren mit Sardinen

Bild: imago images / Independent Photo Agency Int.

Sardinen gegen Salvini: Protest auf Italienisch

von Andrea Affaticati

Mit diesem Sardinenschwarm, der von Tag zu Tag größer wird und sich von Nord nach Süd über ganz Italien erstreckt, hatte niemand gerechnet. Und schon gar nicht die Politiker. Seit Jahren gab es kein Aufbäumen mehr in der Zivilgesellschaft, als sei diese in Schockstarre verfallen.

Blätter

Über die Blätter

Die »Blätter« sind die meistgelesene politische Monatszeitschrift im deutschen Sprachraum. Auf 128 Seiten kommentieren und analysieren die Autorinnen und Autoren das politische Geschehen in Deutschland und der Welt – jenseits des herrschenden Mainstreams. Jetzt kennenlernen!

Aktuelle Ausgabe Februar 2020

In der Februar-Ausgabe warnen die ehemaligen US-Politiker Ernest J. Moniz und Sam Nunn vor einem erneuten Wettrüsten zwischen Russland und den USA. Hans-Gerd Marian und Michael Müller von den NaturFreunden Deutschlands legen die braunen Linien der deutschen Umweltbewegung offen. Der Vorsitzende der SWP, Volker Perthes, fragt nach den Auswirkungen der jüngsten Spannungen zwischen den USA und Iran – auch und gerade für Europas. Die indische Schriftstellerin Arundhati Roy zeigt, wie die regierenden Hindu-Nationalisten Millionen Menschen zu Staatenlosen machen und so ein neues Kastensystem schaffen könnten. Und der Stadtforscher Paul Chatterton skizziert die Zukunft der klimaneutralen, nachhaltig produzierenden Stadt.

Zur Ausgabe Probeabo

Aktionsangebot

Aktionsangebot

An dieser Stelle haben wir einen externen Inhalt von Youtube eingebunden. Wir können nicht ausschließen, dass Youtube Daten zu eigenen Zwecken verarbeitet, daher benötigen wir für die Anzeige dieses Inhalts Ihr explizites Einverständnis. Wenn Sie damit einverstanden sind und den externen Inhalt aktivieren möchten, klicken Sie bitte auf die folgende Schaltfläche.
Hinweis: Sie benötigen Javascript, um diesen Inhalt anzeigen zu können.

Zurückgeblättert

Vor 50 Jahren gab es in den Vereinigten Staaten schon einmal eine große Debatte über die Machtbasis eines nicht von der Mehrheit des Volkes gewählten Präsidenten (Richard Nixon), dazu schrieb der in Los Angeles lebende Journalist Martin Hall.

Blog

Neue Dekade, neue Website!

Sie sehen es bereits: Wir haben unseren Webauftritt umfassend aktualisiert! Die neue Seite bietet ein modernes Layout, ein optimiertes mobiles Design sowie einen schnelleren Zugriff auf die wichtigsten Funktionen.

Aufwachen #415

Eine neue Folge des Aufwachen-Podcasts ist da – unter anderem zu Gast: »Blätter«-Redakteur Albrecht von Lucke.

Der Tag mit Albrecht von Lucke

Der Europäische Gerichtshof hat geurteilt: Gelesene E-Books dürfen nicht ohne Weiteres als „gebrauchte“ Exemplare über eine Internetseite weiterverkauft werden. Es bedürfe der Erlaubnis des Urhebers, so die Luxemburger Richter. Wie entwickelt sich Besitz im digitalen Zeitalter?

Blätter-Register 2019

Alle Themen sowie Autorinnen und Autoren des Jahres auf einen Blick: Hier können Sie das »Blätter«-Register 2019 herunterladen.

Das große »Blätter«-Paket

Suchen Sie noch ein Weihnachtsgeschenk? Schon ab 69 Euro erhalten Sie das Print- und das Digitalabo, das »Blätter«-Archiv 2019 sowie den neuen Reader zur Klimakrise »Unsere letzte Chance« in einem Paket. Zum Ver- und Selberschenken!

Edition Blätter

Die drohende Klimakatastrophe lässt sich nicht mehr ignorieren. Gleichzeitig hält sich bei vielen hartnäckig der bequeme Glaube, die Krise des Weltklimas ließe sich unter Rückgriff auf das Altbekannte bewältigen. Dabei liegen gangbare Alternativen längst auf dem Tisch. Noch haben wir als Menschheit daher eine Chance, die Klimakatastrophe abzuwenden – auch wenn diese Chance unsere letzte sein könnte.

Mit Beiträgen von: Naomi Klein, Greta Thunberg, Bill McKibben, Jonathan Safran Foer, Christiane Grefe, Julia Fritzsche, Harald Welzer, Ulrich Brand, Markus Wissen, Jürgen Scheffran, Wolfgang Streeck, Kate Raworth, Tanja Busse, Gregor Hagedorn, Elmar Altvater, Wolfgang Sachs, Anton Hofreiter, Jürgen Tallig u.v.a.

352 Seiten für nur 18 Euro!