Liebe Leserinnen und Leser, | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Liebe Leserinnen und Leser,

Der neue Web-Auftritt der „Blätter“ ist online. Damit halten wir in runderneuertem Layout zusätzliche Angebote für Sie bereit. Hier nur die wichtigsten Veränderungen: 

Neben ausgewählten Beiträgen aus der aktuellen Print-Ausgabe, die weiterhin kostenfrei zugänglich sein werden, bieten wir nunmehr auch Online-Dossiers an, die Sie käuflich erwerben können. Diese Zusammenstellungen einschlägiger „Blätter“-Artikel greifen tagesaktuelle Themen auf und ermöglichen es Ihnen, sich abseits des oberflächlichen Nachrichtenbetriebs umfassend mit Hintergrundinformationen zu versorgen.

Im Bereich Recherche bietet sich zudem die Möglichkeit, neben der Suche nach bestimmten Begriffen auch ganz gezielt einzelne „Blätter“-Beiträge aufzurufen, sortiert nach Themenschwerpunkten, Jahrgängen und Einzelheften. Über das Autorenverzeichnis können Sie wie gewohnt auf die „Blätter“-Aufsätze bestimmter Autoren zugreifen.

Bei jedem Text erhalten Sie darüber hinaus Hinweise auf thematisch verwandte Artikel und direkte Links zu anderen Beiträgen der Autorin bzw. des Autors.

Bislang standen den Website-Usern, die kein zusätzliches Online-Abo abgeschlossen haben, nur die freigeschalteten „Blätter“-Artikel zur Verfügung. Ab sofort können Sie nun gegen ein geringes Entgelt sämtliche seit 2004 in den „Blättern“ erschienenen Artikel auf ihren Rechner herunterladen und ausdrucken. Wir haben uns hier für eine klare Preisstruktur entschieden: Die Beiträge kosten – je nach Länge – entweder 1, 2 oder 3 Euro. Nach und nach werden wir zudem alle Texte aus 55 Jahren „Blätter“-Geschichte online zur Verfügung stellen.

Die Website wird künftig in kürzeren Zeitabständen aktualisiert, sowohl durch aktuelle Artikel als auch durch Links und Hinweise auf politische Ereignisse und Veranstaltungen. Damit können Sie sich besser über das aktuelle politische Geschehen informieren. Wer wissen möchte, was sich bei den „Blättern“ und auf der neuen Website tut, kann zudem den kostenlosen „Blätter“-Newsletter abonnieren.

Hinweisen möchten wir auch auf den „Blätter“-Kiosk, wo Sie die Zeitschrift abonnieren, ein Abo verschenken, ein zweimonatiges Probeabo abschließen oder ein kostenloses Probeheft bestellen können. Des Weiteren können Sie uns über Service Adressänderungen u.ä. einfach und schnell mitteilen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit der neuen „Blätter“-Website – und freuen uns über Kommentare, Anregungen und Kritik, die wir beim Feinschliff unserer neuen „Blätter“-Präsenz berücksichtigen werden (dazu das Kommentarfeld unten).
 

Ihre Blätter-Redaktion

 

 

Kommentare

Finde ich ja erstaunlich, dass diese "Blaetter" ueberhaupt noch Abnehmer finden. Frage mich allerdings wer diese sind. Es ist ja kein Geheimnis, dass die Deutsche Bevoelkerung mehr als unzufrieden mit ihren Politikern und damit auch ihrer Politik ist. Ich erinnere mich, die Gruenen forderten vor 20 Jahren DM5 pro Liter Benzin, ja, das haben sie ja fast geschafft!

 

Online casinos gibt es schon seit einiger Zeit, aber dieses online casino bonus bietet mehr Pokermaschinen und Blackjack-Tische wie sonst nirgendwo.

Vielen Dank. Die Texte der vergangenen Jahre arbeiten wir bereits ein. Sie werden dann nach und nach öffentlich zugänglich gemacht. Wir bitten aber um etwas Geduld, es handelt sich dabei um eine Menge (Lese-)Stoff, den wir noch einpflegen müssen.

Glückwunsch, sehr gelungen.

Gestalterisch sehr gut gelungen!! Gut lesbar. Werde hierher verlinken

Auch von mir Glückwunsch zu dem neuen Auftritt. Ist denn schon absehbar, wann die älteren Ausgaben ins Netz kommen? Ich bin gerade auf der Suche nach einem Artikel von vermutlich 2001...

@Gast in Sachen Suchplugin: Mit Firefox und dem Add-On "Add to Searchbar" genügt ein Rechtsklick in das Suchfeld auf der Blätter-Seite und die Palme lässt sich elegant zur Firefox-Suchleiste hinzufügen ...

Sie finden oben rechts eine Suchfunktion, die Sie nutzen können. Geben Sie einfach das gewünschte Wort ein, die Ergebnisse dieser Suche werden Ihnen dann auf einer neuen Seite angezeigt. Mit freundlichen Grüßen, Daniel Leisegang

Gibt es eigentlich noch das Such-Plugin? Ich fand es damals recht bequem direkt über das Browser-Interface nach Artikeln zu suchen.

Lieber Herr Weber, das freut uns sehr. Vielen Dank.

Der neue Online-Auftritt der Blätter" hat die Redaktion des Web-Adressbuch überzeugt und wir werden Ihre Web-Seite in der nächsten Ausgabe unseres Internet-Bestsellers "Das Web-Adressbuch für Deutschland" vorstellen.

Mit freundlichen Grüßen

Dipl.-Pol. Mathias Weber
(Geschäftsführer)

www.web-adressbuch.de

Nun haben wir auch unsere Twitter-Seite aktualisiert und grafisch angepasst. Vielen Dank für den Hinweis.

Toll! Nun muss nur noch die Twitter-Seite angepasst und mit einer roten Palme versehen werden…

Sehr informativ,sehr ansprechend fast zu Schade für kostenfrei.Hut ab

Hallo, die neue Plattform der "Blätter" gefällt mir wirklich sehr gut, das Vorurteil war bereits nach den ersten Sekunden auf der neuen Webpräsenz gefasst. Nachdem ich nun ein bisschen auf der Seite gestöbert habe - mich dabei auch an die "alte" Engine zu erinnern suchte -, fällt mir neben dem ansprechenden Äußeren die hohe Bedienfreundlichkeit auf, die auch logisch etwas hergibt. Zwar gab es früher schon Schlagwortverknüpfungen, die Servicekästen erleichtern aber das schnelle Navigieren. Die Suche nach Artikel wird durch die neue Navigationsleiste auch müheloser. Für einen gelingenden Webauftritt und mehr Aufmerksamkeit und Zulauf ist das sicher auch notwendig.
Frage: wird sich das Farbthema wie den Printausgaben entsprechend auch monatlich wandeln (von jetzt Bordeaux zu Blau etc.?). Das wäre dann nicht bloß ein weiteres Gimmick sondern für "Synästheten" auch gleich eine gute Möglichkeit der Orientierung, insb. wenn man auf der Suche nach ausgabenübergreifenden Artikeln ist, um diese weiterzuverwenden (wie bspw. Einbindung in ein Literaturverzeichnis o.ä.). Die "Blätter" werde ich weiter jedem/r empfehlen.
Gruß,
Alexander

Ich verwende Safari 3.2.3
Der Fehler tritt sofort auf, auch mehrfaches Neuladen behebt ihn nicht und ich hatte bisher auch noch keine korrekte Darstellung. Von anderen Seiten sind mir ähnliche Probleme nur als einmalige Phänomene bekannt, die nach dem Neuladen verschwinden. Leider ist Safari kein sehr freundlicher Kollege, wenn es darum geht Fehler zu finden, deswegen kann ich nicht erkennen an welcher Stelle das Laden fehlschlägt.

Ich weiß nicht, wie Braille-Displays Textanordnungen in der Regel umsetzen, das Problem, dass ich vermute (im Rahmen dessen, dass ich das ganze ohne Stylesheets sehe, das heißt ich habe das schon Layout-unabhängig betrachtet) ist, dass die aktuellen Leitartikel oben stehen, dann kommen viele, viele Überschriften von älteren Artikeln und erst unten kommt die allgemeinere Navigation. Ich könnte mir vorstellen, das dadurch das finden dieser erschwert wird.
Im Zusammenhang damit kann ich noch auf Textbrowser verweisen, die Layouts oft nicht darstellen können (z.B. lynx), aber mein Test zeigt, dass die Lesbarkeit dort besser ist als im Graphischen Browser ohne stylesheets, dazu kann ich nur gratulieren).

Ich sollte mich vielleicht für die eher unüberlegten Teile meines vorigen Kommentars entschuldigen (und auf einen freien (free as in freedom) Browser umsteigen, schließlich hat der IE auch oft Seiten falsch angezeigt, aufgrund von Inkompatibilitäten zum Standard, ich weiß nicht ob dies in neueren Versionen immer noch der Fall ist).

„Es gibt Zeiten", hat der gute Andrè Gorz einmal geschrieben, "in denen der Realismus...nicht mehr darin besteht, das Existierende zu verwalten, sondern darin, grundlegende Wandlungen zu ersinnen, zu antizipieren und einzuleiten, deren Möglichkeit in den bereits stattfindenden Veränderungen angelegt ist.“ Und für dieses Ersinnen und Antizipieren von Wandlungen bedarf es auch einer Öffentlichkeit, die dafür den Raum bietet. Eine wichtige Bühne für diese demokratisch-republikanische Öffentlichkeit in Deutschland bieten für mich die "Blätter", deren eigener Wandlungsprozess in den letzten Jahren Grund zum Staunen und zur Freude ist. Und jetzt - zeitangemessen - eine sehr gelungene Online-Präsentation. Gratulation!

Lieber Martin Hufner,

auch Ihnen vielen Dank für das Lob.
Ja, im Hintergrund arbeitet in der Tat Drupal, still und fleißig. Der Disclaimer stellt keine inhaltliche Distanzierung dar, sondern bietet nur den Schutz vor ungewollter juristischer Haftung bei fremden Inhalten. Eine reine Vorsichtsmaßnahme also.

Beste Grüße
Daniel Leisegang

Gratulation. Ich fand die alte Site ja schon zeitlos schön, wenngleich eben nicht so aktivierend.

Jetzt wird die Vielfalt Eures Tuns sehr viel besser kenntlich. Die neue Gestaltung ist fein, schnörkellos und geübt angenehm.

Und das habt Ihr mit Hausmitteln hinbekommen? Saugut. Liegt dem Ganzen Drupal zugrunde, wenn ich fragen darf? Find ich jedenfalls wunderbar.

Nur im Impressum kann ich den Abdruck des Urteils des Landgerichts Hamburg von vor 12 Jahren nichts abgewinnen. Ich finde es sehr schade, wenn man sich vorab distanziert in dieser allgemeinen Form, weil man Links eigentlich so setzen sollte, dass sie passen - oder man lässt es eben.

Viele Grüße
Martin Hufner

Lieber Kai,

vielen Dank für Ihren Kommentar. Wir sind bereits dabei, die Artikel der Jahre vor 2004 einzupflegen und auf die gleiche Weise bereitzustellen wie auch die aktuellen Jahrgänge. Ausgewählte Artikel werden wir weiterhin frei verfügbar sein, die anderen gegen ein geringes Entgelt käuflich zu erwerben sein.

Beste Grüße
Daniel Leisegang

Hallo Tim,

vielen Dank für die Blumen - zudem von dem Gestalter der vorangegangenen Blätter-Website, die uns viele Jahre wertvolle Dienste geleistet hat! ;)
Die Blätter werden in der Printausgabe auch weiterhin nur in Ausnahmefällen Bilder abdrucken, dahingehend wird sich vorerst nicht viel ändern. Die Social-Media-Anbindung ist in sehr naher Zukunft unter den einzelnen Artikeln vorgesehen. Bei den Kommentarenfunktionen sind wir allerdings erst einmal zurückhaltend, da der Moderationsaufwand für unsere kleine Redaktion nicht unerheblich wäre. Hier bieten aber u.a. die sozialen Netzwerke, bspw. Facebook, Alternativen, die wir ausbauen möchten.

Herzliche Grüße
Daniel

Hallo Sebastian,

Sie können sicher sein, dass wir unsere neue Seite nicht browserabhängig entwickelt haben. Ganz im Gegenteil: Die Blätter setzen mit ihrem neuen Webauftritt - wie bisher - auf die sogenannten Webstandards. Jeder Browser, der diese Standards unterstützt, wird die Seite fehlerfrei anzeigen. Dazu gehören: Firefox ab Version 3, Safari ab Version 3, Chrome, Opera ab Version 9 und der InternetExplorer ab Version 8. Ein Update auf die neueste Version des Browsers ist daher grundsätzlich ratsam.

In den nächsten Tagen werden wir auch noch für die vollständige Unterstützung des InternetExplorer 7 sorgen, der die angesprochenen Webstandards leider nicht vollständig unterstützt. Ältere Versionen dieser Browser können die Seite möglicherweise auch weiterhin nicht richtig darstellen, sollten aber zudem auch aus Sicherheitsgründen nicht mehr verwendet werden. (Darauf wies kürzlich sogar das Bundesamt für Sicherheit hin: http://www.tagesschau.de/inland/internetexplorer102.html.)

Der Fehler, den Sie beschreiben, hört sich jedoch so an, als ob bei Ihnen das Stylesheet - wie Sie es ja auch beschreiben - gar nicht geladen wird. Es wäre in diesem Zusammenhang sehr interessant zu erfahren, welchen Browser Sie nutzen bzw. ob dieses Problem permanent auftaucht oder erst nach einem Neuladen der Seite.

Für Screenreader oder Braille-Displays ist das Layout einer Seite irrelevant, solange der zugrunde liegende Quelltext sauber, d.h. valide ist und alle Funktionen auch ohne Javascript nutzbar sind. Auch hier ist es wichtig, sich an Webstandards zu halten.

Besten Dank für Ihren Hinweis und viele Grüße
Daniel Leisegang

Interessant für die Entwickler wäre vermutlich, mit welchem Browser (und unter welchem Betriebssystem) das passiert ... Ich kann mit Firefox und IE (unter Windows XP) die Seite jedenfalls problemlos anzeigen.

Mein Browser zeigt sich unfähig die Seite korrekt anzuzeigen, wodurch das Lesevergnügen erheblich eingeschränkt wird.
Und ich halte es nicht für den richtigen Weg Webseiten Browserabhängig zu gestalten, eine webseite sollte nicht "fancy" sein, sondern funktional und zugänglich, ich möchte auch nicht wissen, wie diese Seite aussieht, wenn sie mit einem Braille-Display angezeigt wird ...
Da ich nicht sehe wie es gedacht ist (sonder weißen Hintergrund, blaue Überschriften (nuneinmal das was passiert, wenn die Stylesheets nicht tun) und die Navigation erst nach 100m scrollen) kann ich das Design nicht bewerten.
Sebastian

Gratulation zu dieser wirklich gelungenen Website! Modern, zeitlos, funktional, und sogar nun mit illustrierenden Bildern - wird's die etwa auch in der Printausgabe geben (Blätter goes Magazine)? Einzig ein wenig mehr "social media"-Anbindung würde ich mir wünschen (Tweets/Fanbadge auf der Seite, Tweetmeme- und Facebook-Share-Button etc.), um so die Distribution eurer interessanten Inhalte zu erleichern. Und wer weiß, vielleicht ist sogar eine Kommentarfunktion irgendwann ab einer verkauften Auflage von +10.000 dann auch drin :) Ansonsten: klasse!

Wünsche euch viel Erfolg!
Tim

Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Wirklich sehr gute Website. Kann man kaum besser machen. Nur eine Frage habe ich. Mir ist nach dem Text nicht ganz klar ob die Artikel, die vor 2004 erschienen sind, dann online kostenlos zugänglich sind. Das wäre super. Damit wäre auch die Website komplett eine Insel der Vernunft in einem Meer von Unsinn.

Lg Kai

Donnerwetter, tadellos. Gelungen. Was will man mehr.
Das hat Gesicht!

Der neue Auftritt gefällt mir sehr gut! Modern, übersichtlich, schick. Gut gelungen. Ein Lob an Euch!!! :)

top