Anne Britt Arps | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Anne Britt Arps

Anne Britt Arps, Jahrgang 1979, ist gebürtige Hamburgerin und beobachtet seit Jahren die politische Entwicklung in Lateinamerika.

Aus dem windigen Norden verschlug es sie zur Jahrtausendwende in die kolumbianische Metropole Bogotá, wo sie als Freiwillige in einer Menschenrechtsorganisation mitarbeitete. Der Aufenthalt in den Anden und die Reisen quer durch das vom Bürgerkrieg geschüttelte Land beeindruckten sie nachhaltig und bewegten sie zum Studium der Politikwissenschaften an der Freien Universität Berlin. Hier ging sie den Ursachen für soziale und globale Ungleichheit, für Kriege und Konflikte sowie der einsetzenden politischen Linkswende in Lateinamerika auf den Grund.

Ihr politisches Engagement führte sie nach dem Studium zunächst zur Gewerkschaft IG Metall und später zur Berliner Menschenrechtsorganisation European Center for Constitutional and Human Rights, wo sie u.a. zu den menschenrechtsfeindlichen Praktiken von transnationalen Unternehmen recherchierte.

Ende 2011 wechselte sie zu den »Blättern«. Hier koordiniert sie schwerpunktmäßig die Berichterstattung über den globalen Süden. Sie schreibt derzeit vor allem zu Lateinamerika.

 

Übersicht sämtlicher »Blätter«-Beiträge von Anne Britt Arps

 

Kontakt:
E-Mail: anne-britt[Punkt]arps[ät]blaetter.de
Tel.: 030/3088-3641
Anschrift: Blätter-Redaktion, Torstraße 178, 10115 Berlin

 

Auf Twitter folgen:  @annabritta

 

Foto: © Tobias Tanzyna | Download des Autorenfotos (300dpi)

 

 

 

top