Über die »Blätter«

Anne Britt Arps

Anne Britt Arps ist gebürtige Hamburgerin, eine genaue Beobachterin der politischen Entwicklung Lateinamerikas und eine leidenschaftliche Kämpferin für die Farbe Magenta. Als Mitglied der »Blätter«-Redaktion bringt sie all dies kongenial unter einen Hut.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

 

Kurzbiografie: Anne Britt Arps, geb. 1979 in Hamburg, Politikwissenschaftlerin, schreibt insbesondere zu Lateinamerika und gewerkschaftlichen Themen. Sie war zuvor für das European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR), die IG Metall Berlin sowie für die Internetredaktion der Gewerkschaft Ver.di tätig.

Foto: © Karl-Gustav Gans | jpg-Download (300 dpi)

 

Kontakt:

Blätter für deutsche und internationale Politik
Torstraße 178, 10115 Berlin | Postfach 540246, 10042 Berlin
Telefon: 030/3088-3641 | Fax: 030/3088-3645
E-Mail: Anne-Britt.Arps@blaetter.de (PGP-Schlüssel)

 

Auf Twitter folgen: @annabritta