Griechische Tragödie | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Griechische Tragödie

Über Staatsverschuldung und die Zähmung der Finanzmärkte

von Hermannus Pfeiffer

Die griechische Tragödie, die derzeit aufgeführt wird, ist keineswegs auf Griechenland oder auch nur auf Europa beschränkt. Sie ist vielmehr ein weltweites Phänomen. Denn jeder Staat ist verschuldet. Hoch verschuldet.

(aus: »Blätter« 4/2010, Seite 79-88)
Themen: Finanzmärkte, Europa und Kapitalismus

Artikel kaufen (PDF, 2,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

 Abonnement

top