Effizienz als Destruktivkraft | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Effizienz als Destruktivkraft

Ökologische Folgen der Globalisierung

von Wolfgang Sachs

Die Suche nach Rohstoff- und Absatzmärkten hat kapitalistische Unternehmen schon seit Jahrhunderten über die Grenzen ihrer Länder hinausgetrieben, doch erst in den letzten Jahrzehnten ist eine internationale Ordnung geschaffen worden, welche programmatisch auf die Formation einer grenzenlosen, einer transnationalen Ökonomie hinarbeitet. Im utopischen Weltmodell der wirtschaftlichen Globalisierung erscheint die Erde als ein homogener Raum, durchgängig und durchlässig, in dem Güter und Kapital unbehindert zirkulieren können.

(aus: »Blätter« 8/2000, Seite 976-985)
Themen: Globalisierung und Ökologie

Artikel kaufen (PDF, 2,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

top