Zwangsarbeit und Wirtschaftswunder | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Zwangsarbeit und Wirtschaftswunder

von Herbert Schui

Zusammenbruch und Trümmer waren in Westdeutschland stets der Code für den Mai 1945, die vielbeschworene "Stunde Null". Daß es dennoch zu einem raschen wirtschaftlichen Aufstieg kam, kann dann nur als Wunder, eben als "Wirtschaftswunder" verstanden werden. Dies ist der Gründungsmythos der westdeutschen Wirtschaftsgesellschaft. Die Tatsachen allerdings lassen nicht auf ein Wunder schließen.

(aus: »Blätter« 2/2000, Seite 199-203)
Themen: Nationalsozialismus, Arbeit und Geschichte

Artikel kaufen (PDF, 2,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

top