Die Zweideutigkeiten des Entschädigungskompromisses ausräumen | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Die Zweideutigkeiten des Entschädigungskompromisses ausräumen

Erklärung auf der Pressekonferenz am 7. Juni 2000

von Karl D. Bredthauer

Daß die feierliche Unterzeichnung einer deutsch-amerikanischen Abschlußerklärung, die Bill Clintons Deutschland-Besuch in der vorigen Woche krönen sollte, geplatzt ist, hat erstaunlich wenig Aufsehen erregt. Uns scheint, der Vorgang macht den latenten Skandal manifest: Hier soll ein Begriff von Recht und von Rechtssicherheit exekutiert werden, der geradezu groteske Züge trägt. Man fühlt sich stark genug, offenbar auch moralisch stark genug, den wichtigsten Verbündeten zu brüskieren.

(aus: »Blätter« 7/2000, Seite 814-813)
Themen: Recht und Nationalsozialismus

Artikel kaufen (PDF, 2,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

top