Ecce homo | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Ecce homo

von Günter Giesenfeld

Der junge französische Filmemacher Bruno Dumont hat bislang zwei Filme gemacht: Das Leben Jesu und L'humanité, was übersetzt werden kann mit "Die Menschheit" oder "Die Menschlichkeit", aber bekanntlich auch der Name des Zentralorgans der französischen Kommunistischen Partei ist. Beide Titel setzen die Geschichte, die sie erzählen, in einen paradigmatischen Zusammenhang: Seht, so ist die Menschenwelt. Diese Welt ist eine Provinzstadt im Norden Frankreichs (in der der Regisseur geboren ist und lebt), und beide Male geht es um Verbrechen.

(aus: »Blätter« 6/2000, Seite 746-746)
Themen: Medien und Kultur

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

top