Die Heimholung des Helmut Kohl | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Die Heimholung des Helmut Kohl

von Albrecht von Lucke

Es war fürwahr ein Husarenstück. Keine vier Monate ist es her, daß die damalige Generalsekretärin die CDU aufforderte, ihr "pubertäres Verhältnis" Helmut Kohl gegenüber zu beenden. Inzwischen ist Angela Merkel ihrem Namen entsprechend engelsgleich aus der Pubertät direkt zum Parteivorsitz aufgestiegen. In Rekordzeit wurde Kohls Mädchen erst zur Trümmerfrau der CDU und dann zu deren Star. Die heilige Angela, die neue Lichtgestalt der CDU. Ex oriente lux. Mit dem Essener Parteitag ist die Aufklärung definitiv am Ende, werden die Aufräumarbeiten endgültig eingestellt. Die Propaganda des Brutalstmöglichen und Schonungslosesten hat ihre Schuldigkeit getan.

(aus: »Blätter« 5/2000, Seite 521-522)
Themen: Parteien

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

top