Blätter für deutsche und internationale Politik | www.blaetter.de

Globalisierungsparadoxien

Das doppelte Inklusionsproblem moderner Gesellschaften

von Hauke Brunkhorst

Der Begriff der Solidarität hat zwei alteuropäische Wurzeln. Eine geht auf die heidnisch-republikanische p h i l i a zurück und die andere auf die biblisch-christliche N ä c h s t e n l i eb e. P h i l i a wird von Aristoteles als B ü r g e r f r e u n ds c h a f t bestimmt und scharf von den häuslichen Sippschaftsund Familienbanden abgegrenzt. Netzwerke bürgerlicher Männerfreundschaft sollen die - in der Tagödienliteratur (Orestie) ästhertisch reflektierten - Mafiastrukturen verfeindeter Sippschaften neutralisieren, den Frieden sichern und das Gemeinwohl fördern.

(aus: »Blätter« 9/2000, Seite 1096-1104)
Themen: Globalisierung, Kapitalismus und Recht

Artikel kaufen (PDF, 2,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login