Blätter für deutsche und internationale Politik | www.blaetter.de

Wiederkehr der Fetische

Begriffs- und Ideenmoden im Bildungsdiskurs

von Gerd Steffens

In seinem letzten Roman erzählt Gustave Flaubert eine Geschichte, deren Aktualität sich aus heutiger Perspektive Leser wie von selbst herstellt: Ein gleichgeschlechtliches Paar in der Mitte des Lebens läßt, als einer der beiden eine nicht unbeträchtliche Erbschaft macht, Beruf und Alltag hinter sich und zieht aufs Land. Das Gefühl der Erlösung könnte nicht größer sein, das stattliche Anwesen, fast ein Schloß, ein Reich der Freiheit, über dem sich die Verheißungen von Selbsttätigkeit und Selbstverwirklichung erheben. Ja, Selbsttätigkeit: endlich alles selbst ausprobieren und erfahren dürfen.

(aus: »Blätter« 9/2000, Seite 1125-1132)
Themen: Bildungspolitik und Kultur

Artikel kaufen (PDF, 2,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login