Irak: Alternativen zur Eskalation | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Irak: Alternativen zur Eskalation

von Volker Perthes

Die nach dem zweiten Golfkrieg mit der Waffenstillstandsresolution 687 (1991) vom Sicherheitsrat beschlossenen Sanktionen gegen den Irak stellen nach wie vor das umfassendste Sanktionsregime dar, das die Vereinten Nationen je verhängt haben. Die Wirkungen sind unübersehbar. Vertreter der Clinton-Administration und ihr nahestehende Kommentatoren stellten vor allem positive Effekte heraus: Der Irak sei effektiv eingedämmt, sein militärisches Potential betrage allenfalls noch 20% der Kapazitäten von 1990, und Bagdad habe deshalb in den vergangenen zehn Jahren keine aggressiven Akte gegen seine Nachbarn mehr unternommen.

(aus: »Blätter« 4/2001, Seite 407-409)
Themen: Naher & Mittlerer Osten, Krieg und Frieden und USA

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

top