Die Weltkonjunktur zwischen Wachstumsschwäche und Rezension | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Die Weltkonjunktur zwischen Wachstumsschwäche und Rezension

von Jörg Goldberg

Bis Ende letzten Jahres konnte man optimistisch sein: Während in den USA ein langer Aufschwung zu Ende ging, schienen sich in Asien und in Europa die Auftriebskräfte zu verstärken. Die seit einigen Monaten spürbare Konjunkturverlangsamung in Europa und der erneute Rückfall in Japan nähren jedoch Befürchtungen, dass es auch anders kommen könnte. Das optimistische Szenario einer sich rasch wieder fangenden kurzen Abschwächung war allerdings von Anfang an wenig realistisch, weil es voraussetzte, dass die Wachstumsbelebung außerhalb der USA vor allem durch eine starke Binnennachfrage der jeweiligen Länder und Regionen getragen würde.

(aus: »Blätter« 7/2001, Seite 881-883)
Themen: Wirtschaft, Europa und USA

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

top