Mehr Ungleichheit wagen? | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Mehr Ungleichheit wagen?

Zum anhaltenden Boom der Egalitarismuskritik

von Horst Heimann

Auf Gerechtigkeit berufen sich nicht nur Kritiker der realen Ungleichheit in der Gesellschaft, sondern auch die Gegner des Gleichheitsideals, des so genannten Egalitarismus. Besorgt verweisen Egalitarismuskritiker aller Länder darauf, daß selbst ein Jahrzehnt nach der Implosion des größten Gleichheitsexperiments immer noch Restbestände der Gleichheitsideologie, vor allem in Westeuropa, schweren Schaden anrichten. Moderne Reformer aller Parteien müssten daher weiter gegen jenen zählebigen linken Traditionalismus kämpfen und der realistischen Einsicht zum Sieg verhelfen: Nicht Gleichheit diene dem Gemeinwohl, sondern "Gerechtigkeit" also Ungleichheit.

(aus: »Blätter« 6/2001, Seite 711-718)
Themen: Armut und Reichtum, Arbeit und Parteien

Artikel kaufen (PDF, 2,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

top