Blätter für deutsche und internationale Politik | www.blaetter.de

Rußlands Babel

Zum Repertoire nationaler Mythen

von Andreas Heinemann-Grüder

Seit der Auflösung der Sowjetunion sucht Russland nach Selbstbildern, die Gegenwart und Vergangenheit verknüpfen, das Bedürfnis nach Einzigartigkeit stillen und mobilisierende Ideen bereitstellen. Die meisten Beobachter stimmen darin überein, dass Russlands Suche nach einer Nationalidee ergebnislos ausging. Die Bewertung bleibt jedoch umstritten. Einige Autoren meinen, die Abwesenheit einer schlüssigen Nationalidee habe auch ihr Gutes.

(aus: »Blätter« 3/2001, Seite 324-334)
Themen: Europa, Demokratie und Soziale Bewegungen

Artikel kaufen (PDF, 2,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login