Der Osten auf der Kippe | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Der Osten auf der Kippe

Widersprüche der Wirtschaftsentwicklung in den neuen Ländern

von Rudolf Hickel

Wolfgang Thierse hat mit seiner produktiv-provokanten These "Der Osten steht auf der Kippe" die Diskussion über eine schonungslose Zwischenbilanz zur ostdeutschen Integration ausgelöst. Die darauf folgenden Kontroversen und Wertungen spiegeln die sozial-ökonomischen Unterschiede der beiden Teile Deutschlands. In Ostdeutschland fand wohl auch wegen der konkreten Erfahrungen "vor Ort" die Kritik große Zustimmung. Aufgrund der hohen Transferzahlungen stieß die Provokation im Westen dagegen großteils auf massive Ablehnung. Die Warnung vor einem möglichen Kippen der gesamten Wirtschaftsentwicklung wurde völlig übertrieben in die These vom Zusammenbruch oder Absturz umgedeutet.

(aus: »Blätter« 10/2001, Seite 1241-1249)
Themen: Ostdeutschland, Arbeit und Wirtschaft

Artikel kaufen (PDF, 2,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

top