Bush, Putin und die Raketenabwehr | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Bush, Putin und die Raketenabwehr

von Jürgen Scheffran

Beim G8-Gipfel in Genua vereinbarten US-Präsident George W. Bush und der russische Präsident Wladimir Putin Gespräche über den Zusammenhang zwischen Raketenabwehr und einer beiderseitigen Verringerung der Kernwaffenarsenale. US-Regierungsvertreter stellten eine Zusammenarbeit mit Moskau bei der Raketenabwehr und in anderen Militärbereichen in Aussicht. Da Rußland dem US-Raketenabwehrprogramm Missile Defense (MD) bislang Widerstand entgegensetzte, werten manche Beobachter schon das Stattfinden der Gespräche als Durchbruch zu einer möglichen Einigung. Worüber Amerikaner und Russen reden wollen, bleibt angesichts der verordneten Geheimniskrämerei unklar.

(aus: »Blätter« 9/2001, Seite 1036-1041)
Themen: Krieg und Frieden, Außenpolitik und USA

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

top