Machtpolitik auf europäisch | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Machtpolitik auf europäisch

von Otfried Nassauer

Robert Kagans Darstellung des transatlantischen Verhältnisses dient vor allem dem Ziel, die Politik der Bush-Administration in jenen Punkten zu legitimieren, die am umstrittensten, weil unvereinbar mit dem gültigen Völkerrecht sind. Er wirbt indirekt darum, Europa mittels der Alternative "Mitmachen, um Mitentscheiden zu können" oder "amerikanischer Alleingang" für eine Politik zu gewinnen, die das Recht des Stärkeren in "The Coming Anarchy" - so der Titel eines Buchs von Kagan - forciert.

(aus: »Blätter« 11/2002, Seite 1353-1354)
Themen: Krieg und Frieden, Außenpolitik, Europa und USA

Artikel kaufen (PDF, 2,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

top