Blätter für deutsche und internationale Politik | www.blaetter.de

Rand und Band

von Wolfgang Fach

Am 22. September ist etwas schief gelaufen: Die Falschen haben gewonnen. Und den Richtigen läuft jetzt die Galle über. Diese Wahl sei durch Betrug entschieden worden, heißt es - eine Untersuchung soll der Wahrheit zum Durchbruch verhelfen. Doch dem Frust entschlüpfen noch stärkere Töne: Das betrogene Volk soll gar "auf die Barrikaden" und seine verlogenen Vertreter aus ihren Ämtern jagen - etwas Rechtes kann von ihnen sowieso nicht kommen. Wann hat man hier zu Lande eine reguläre Wahl so rabiat entwertet?

(aus: »Blätter« 1/2003, Seite 7-9)
Themen: Demokratie

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login