Geteilte Illusionen | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Geteilte Illusionen

Erfolg heiligt die Mittel?

von Eric Chauvistré

Die Einschätzungen zur künftigen Entwicklung des Mittleren Ostens gehen weit auseinander – unstrittig scheint hingegen, dass der Krieg weltpolitisch gewaltige "Kollateralschäden" hinterlässt. Er hat politische Gewissheiten und vertraute Konstellationen erschüttert. Wie lässt sich der Schaden eingrenzen oder beheben, ohne neue Schäden anzurichten? Die Bush-Administration hat sich über UNO und Völkerrecht hinweggesetzt – und gewonnen. Heißt das: Die UNO ist obsolet? Muss und kann der erfolgreiche Ausreißer USA wieder eingefangen werden? Muss der Rest der Welt, spätestens jetzt, sich dem Bush-Kurs unterordnen? Oder als Koalition der Unwilligen widerstehen?

(aus: »Blätter« 6/2003, Seite 690-690)
Themen: Krieg und Frieden, Außenpolitik und USA

Artikel kaufen (PDF, 2,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

top