Washington ist nicht Canossa | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Washington ist nicht Canossa

Erfolg heiligt die Mittel?

von Bernd W. Kubbig

Die Einschätzungen zur künftigen Entwicklung des Mittleren Ostens gehen weit auseinander – unstrittig scheint hingegen, dass der Krieg weltpolitisch gewaltige "Kollateralschäden" hinterlässt. Er hat politische Gewissheiten und vertraute Konstellationen erschüttert.

(aus: »Blätter« 6/2003, Seite 695-696)
Themen: Krieg und Frieden, Außenpolitik, USA und Vereinte Nationen

Artikel kaufen (PDF, 2,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

top