Nordkorea zu sechst | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Nordkorea zu sechst

von Rolf Mützenich

Nordkorea bleibt seinem Ruf als unberechenbarer Verhandlungspartner treu. Gerade mal einen Tag nach dem ersten Durchgang der multilateralen Gespräche in Peking, wo sich die sechs beteiligten Länderdelegationen (Nordkorea, USA, China, Russland, Japan und Südkorea) auf eine Fortsetzung des Dialogs innerhalb der kommenden zwei Monate geeinigt hatten, ließ Pjöngjang am 31. August ausrichten, man sei an weiteren Gesprächen zum umstrittenen Atomprogramm nicht länger interessiert, nur um diese Aussage zwei Tage später abermals zu revidieren.

(aus: »Blätter« 10/2003, Seite 1175-1179)
Themen: Atom, Asien und Krieg und Frieden

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

top