Whistleblowing in der Sicherheitspolitik | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Whistleblowing in der Sicherheitspolitik

Von Daniel Ellsberg und anderen Dissidenten

von Dieter Deiseroth

Anfang März 2003, wenige Tage vor Beginn des US-Krieges gegen den Irak, wurde bekannt, dass US-amerikanische Regierungsstellen unter Bruch völkerrechtlicher Abkommen1 die Telefone mehrerer UN-Delegationen in New York abgehört und auch deren sonstigen Datenverkehr überwacht hatten.2 Zweck dieser illegalen Lauschangriffe war es, wie aus einem internen Memorandum des US-Geheimdienstes NSA vom 31.

(aus: »Blätter« 4/2004, Seite 479-490)
Themen: Demokratie, Geschichte und USA

Artikel kaufen (PDF, 2,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

top