Griff nach Fritz Fischer | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Griff nach Fritz Fischer

von Manfred Asendorf

Der Erste Weltkrieg dürfte den meisten Deutschen heute, 90 Jahre nach seinem Ausbruch, beinahe so entrückt sein wie die Punischen Kriege. NS-Diktatur, Zweiter Weltkrieg und Holocaust, dazu zahlreiche Konflikte seit 1945, vorwiegend in Afrika und Asien, mit ökonomischen und politischen Rückwirkungen auch auf Europa, schließlich das Ende der Blockkonfrontation des "Kalten Krieges" mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion und anderer kommunistisch regierter Länder in Osteuropa sowie die deutsche (Wieder-) Vereinigung 1989 haben eine Distanz geschaffen, die den Krieg von 1914 bis 1918 in den Hintergrund der Erinnerung drängte. Und dennoch bricht sie immer wieder hervor, die Vergangenheit, die nicht vergehen will.

(aus: »Blätter« 8/2004, Seite 933-946)
Themen: Geschichte und Krieg und Frieden

Artikel kaufen (PDF, 3,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

top