Sicherheitszaun mit linkem Copyright | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Sicherheitszaun mit linkem Copyright

von Pedi D. Lehmann

"Ihr einziger Zweck besteht darin, das Leben der israelischen Staatsbürger zu schützen." Mit diesen Worten beschrieb Benjamin Ben-Eliezer, einstiger Vorsitzender der Arbeitspartei und Verteidigungsminister in der damaligen Großen Koalition von Ministerpräsident Ariel Scharon, jene militärische Sperranlage, die Israel seit Mitte Juni 2002 errichtet. Entlang der sogenannten "Nahtstelle" zum Westjordanland soll sie sich auf mehr als 650 Kilometern Länge hinziehen, in dicht besiedelten Gebieten in Form einer bis zu acht Meter hohen Betonmauer. Ein Drittel der offiziell als "Zaun zur Terrorprävention" bezeichneten Anlage ist bereits fertiggestellt, endgültig abgeschlossen sein soll das Projekt Ende 2005.

(aus: »Blätter« 3/2004, Seite 283-286)
Themen: Naher & Mittlerer Osten

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

top