Verkehr beschädigt klimapolitisches Standing der EU | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Verkehr beschädigt klimapolitisches Standing der EU

von Hans-Jochen Luhmann

Christopher Flavin hat den äußerst nützlichen Begriff "Umweltgroßmacht" erfunden und ihn quantitativ gefasst.1 Die seit den späten 90er Jahren deutlich gewordene geopolitische Konstellation erfordert, über dieses Konzept hinauszugehen und ergänzend dazu im Kontext der Klimapolitik als geopolitischem Gefechtsfeld das der Umweltsupermacht einzuführen. Die Europäische Union ist zweifelsfrei eine solche Umweltsupermacht – neben China und den USA.

(aus: »Blätter« 5/2004, Seite 629-631)

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

top