Mathematik und Krieg | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Mathematik und Krieg

von Bernhelm Booß-Bavnbek

Physiker, Chemiker und Biologen diskutieren seit langem Segen und Fluch ihrer Wissenschaften, unter anderem den militärische Gebrauch - und den Missbrauch - des von ihnen produzierten Wissens. Bedenken dieser Art sind bei Mathematikern eher selten. Da das Führen von Kriegen offensichtlich wieder ein Bestandteil unserer Welt und ein nicht weniger offensichtlicher Teil der "westlichen" Politik geworden ist, scheint die Zeit reif, um das Thema Mathematik und Kriegführung wieder aufzunehmen.1

(aus: »Blätter« 11/2004, Seite 1382-391)
Themen: Krieg und Frieden, Geschichte, Wissenschaft und Technologiepolitik

Artikel kaufen (PDF, 2,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

top