Blätter für deutsche und internationale Politik | www.blaetter.de

Antisemitismus in der islamischen Welt

Externe und interne Ursachen in historischer Perspektive

von Armin Pfahl-Traughber

In der islamisch geprägten Welt kursieren seit Jahrzehnten Behauptungen über "jüdische Ritualmorde" oder "jüdische Verschwörungen", die ansonsten mit nationalsozialistischer und völkischer Ideologie in Verbindung gebracht werden. Selbst die längst als Fälschung entlarvten "Protokolle der Weisen von Zion", die bedeutendste Hetzschrift des europäischen Antisemitismus, erreichen dort hohe Auflagen. Derartige Auffassungen sind nicht auf gesellschaftlich marginale Gruppierungen und Personen beschränkt. Vielmehr finden sie sich auch bei angesehenen Politikern, in bedeutenden Organisationen sowie in etablierten Medien und staatlichen Veröffentlichungen.1

(aus: »Blätter« 10/2004, Seite 1251-1261)
Themen: Antisemitismus, Naher & Mittlerer Osten und Religion

Artikel kaufen (PDF, 2,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login