Milosevic in Den Haag | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Milosevic in Den Haag

von Wolf Oschlies

Nur einen Pressevertreter pro Verlag ließ der Internationale Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien (IStGH) am 31. August 2004 zu, denn es herrschte großer Andrang bei der Verteidigungsrede von Slobodan Milosevic, Ex-Staatspräsident der Bundesrepublik Jugoslawien und einer der Drahtzieher der Kriege in Kroatien (1991/92), Bosnien (1992/95) und im Kosovo (1999). Am 24. Mai 1999 klagte ihn der IStGH förmlich an, erst zwei Jahre später, am 28. Juni 2001, lieferten ihn die neuen Machthaber in Belgrad in die Niederlande aus. Am 12. Februar 2002 begann dann der Prozess, dessen Beweisaufnahme wiederum zwei Jahre danach am 25. Februar 2004 endete, und nun startete die Verteidigung - die 150 Tage dauern soll und für die der Angeklagte 1 631 Zeugen aufbieten will.

(aus: »Blätter« 10/2004, Seite 1178-1180)
Themen: Krieg und Frieden und Europa

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

top