Forschung und Entwicklung in Ostdeutschland | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Forschung und Entwicklung in Ostdeutschland

von Reinhold Kowalski

Die transformationsbedingte Deindustrialisierung Ostdeutschlands ist verfestigt und auf absehbare Zeit irreparabel, mit gravierenden sozialen und politischen Konsequenzen für die gesamte Bundesrepublik. Gerade deshalb muss vor allem die Wirtschaftspolitik Mittel und Wege erschließen, um - auf lange Sicht und kontinuierlich - der industriellen Entwicklung in den neuen Ländern wirksame Impulse zu geben. Dazu zählen der Ausbau und die Förderung von Potentialen in Forschung und Entwicklung (FuE), da Innovationen neben Produktionswachstum und Beschäftigung auch Produktivität und Einkommen stimulieren.

(aus: »Blätter« 2/2005, Seite 246-248)
Themen: Arbeit

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

2 Monate probelesen
top