Die Türkei vor Europa (II) | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Die Türkei vor Europa (II)

Zu weit erweitert: Die strategische Überdehnung der EU

von Erich Reiter

Die Staats- und Regierungschefs der EU haben auf dem Gipfel des Europäischen Rates im Dezember 2004 beschlossen, die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei am 3. Oktober 2005 aufzunehmen. Dabei war auch den Beitrittsbefürwortern bewusst, dass die Türkei die politischen Kriterien für die Aufnahme von Beitrittsverhandlungen bislang nicht erfüllt – ob das Land die Voraussetzungen in absehbarer Zeit erfüllen wird, steht in Frage. Ebenfalls fraglich ist, ob die EU selbst – insbesondere im Hinblick auf die Erweiterung um zehn neue Mitgliedstaaten am 1. Mai 2004 – bereits ausreichend vorbereitet ist, um ein solch großes und problematisches Land wie die Türkei als zukünftiges Mitglied verkraften zu können.

(aus: »Blätter« 10/2005, Seite 1248-1255)
Themen: Europa und Außenpolitik

Artikel kaufen (PDF, 2,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

top