Das Ende des Kapitalismus | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Das Ende des Kapitalismus

von Elmar Altvater

Alles auf Erden findet in den Grenzen von Raum und Zeit statt. Auch der Kapitalismus hat einen Anfang und folglich auch ein Ende. Der Kapitalismus ist historisch. Dies wird jedoch keineswegs allgemein akzeptiert, im Gegenteil. Doch wo kein Ende ist, bleibt der Anfang im Dunkel: Kapitalismus scheint heute zur inneren Natur der Menschen zu gehören, so wie der Stoffwechsel mit der äußeren Natur, als wäre Kapitalismus eine condition humaine. Geriete der Kapitalismus an Grenzen, hörte der Metabolismus auf. Das wäre das Ende der Menschheit, vielleicht sogar des Lebens auf Erden.

(aus: »Blätter« 2/2006, Seite 171-182)
Themen: Kapitalismus, Arbeit und Wirtschaft

Artikel kaufen (PDF, 3,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

top