Nürnberg 1945/46 | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Nürnberg 1945/46

Von der Harmlosigkeit des Gedenkens

von Gerhard Stuby

Vergleicht man den „Lärm“ um andere Jubiläumstage des Zweiten Weltkrieges (D-Day oder 8. Mai), so war es um „Nürnberg“ verhältnismäßig still. Das allerdings kann nur bedingt verwundern. Auf Skepsis zu stoßen, wenn von den „Nürnberger Prozessen“ gesprochen wurde, war in der Bonner Republik nichts Ungewöhnliches; das Epitheton „Siegerjustiz“ fiel schnell. Wilhelm G. Grewe meinte noch 1989, „die strafrechtliche Verfolgung von führenden Einzelpersonen für die Entfesselung eines Angriffskrieges war, was die Vergangenheit betrifft, ein Justizirrtum; was die Zukunft betrifft wäre es ein Irrweg.“1

(aus: »Blätter« 1/2006, Seite 90-99)
Themen: Nationalsozialismus, Krieg und Frieden und Recht

Artikel kaufen (PDF, 2,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

top