Afrikas Erblast | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Afrikas Erblast

Der Kampf um Staat und Demokratie

von Franz Ansprenger

Wenn es um Politik und Zukunft Afrikas geht, muss man zunächst dem grassierenden Afro-Pessimismus widerstehen. Genozid, ob rasend schnell in Ruanda oder schleichend im Sudan, Aids in Südafrika, Tribalismus und Korruption – insgesamt hat man sich angewöhnt, die ganze neuere Geschichte Afrikas unter dem Signum von Demokratieversagen und Staatszerfall zu betrachten. Doch das vielfach prophezeite Zerfallen Afrikas in eine Treibsandlandschaft anstelle einer Staatengesellschaft muss nicht zwingend geschehen, weder in den nächsten 20 oder 30 Jahren noch später. Es gibt einen anderen Weg.

(aus: »Blätter« 11/2006, Seite 1362-1372)
Themen: Afrika, Demokratie und Europa

Artikel kaufen (PDF, 2,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

top