Blätter für deutsche und internationale Politik | www.blaetter.de

Der gläserne Patient und seine Karte

von Elke Steven

Forderungen nach mehr Wirtschaftlichkeit und Effizienz im Gesundheitswesen regieren nicht nur die derzeitige Gesundheitspolitik; sie führten bereits 2003 zur Verabschiedung des sogenannten Gesundheitsmodernisierungsgesetzes. Dieses Gesetz sieht die – einst bereits für 2006 geplante – Einführung einer „elektronischen Gesundheitskarte“ (eGK) vor, an die sich große Erwartungen knüpfen: finanzielle Einsparungen in Milliardenhöhe, die Verringerung des Missbrauchs (beispielsweise durch ein Foto des Karteninhabers) und nicht zuletzt eine Reduktion von Todesfällen aufgrund von Medikamentenunverträglichkeiten.

(aus: »Blätter« 4/2007, Seite 407-410)
Themen: Datenschutz

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login