Europas falscher Steuerwettbewerb | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Europas falscher Steuerwettbewerb

von Gerhard Schick und Thomas Rixen

In der gegenwärtigen Debatte um die Zukunft der Europäischen Union wird ein Feld regelmäßig vernachlässigt: die europäische Steuerpolitik und die Regulierung des Steuerwettbewerbs zwischen den Mitgliedstaaten. Dies zeigt sich nicht zuletzt auf dem Feld der Unternehmensbesteuerung. Denn gerade in der Diskussion um die geplante Neuordnung der bundesdeutschen Körperschaftsteuer spielt der internationale Steuerwettbewerb eine entscheidende Rolle. Bundesfinanzminister Peer Steinbrück begründet seine Vorschläge vornehmlich mit der Konkurrenzsituation, in der sich die Bundesrepublik befindet. Die im Vergleich zu anderen europäischen Ländern hohen Unternehmensteuern sollen auf ein wettbewerbsfähiges Maß reduziert werden.

(aus: »Blätter« 2/2007, Seite 144-147)
Themen: Europa

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

top