Libanesische Friktionen | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Libanesische Friktionen

von Markus Bickel

Als Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier im Dezember 2006 Beirut besuchte, sagte er der libanesischen Regierung die volle Unterstützung Deutschlands und Europas zu. „Wer immer Demokratie in diesem Land erhalten will, und das wollen hoffentlich die allermeisten, darf nicht zulassen, dass diese Regierung von der Straße in Frage gestellt wird“, betonte er im Grand Serail, dem Regierungssitz von Premierminister Fuad Siniora. Seine Begründung: „Diese Regierung ist aus einer Wahl hervorgegangen, sie verfügt im Parlament über eine Mehrheit.“

(aus: »Blätter« 2/2007, Seite 152-155)
Themen: Naher & Mittlerer Osten

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

top