Blätter für deutsche und internationale Politik | www.blaetter.de

Die Krise des Spekulationskapitalismus

von Rudolf Hickel

Schon wieder geht sie um, die große Angst vor dem Börsen-Crash. Dabei sollten die Mega-Spekulanten in den Banken und Fonds in ihrer rasenden Jagd nach Rendite eigentlich längst eines „Besseren“ belehrt sein: Keine sieben Jahre ist es nämlich erst her, dass mit der New-Economy-Blase die Illusion von der Börse als einem Roulette mit permanenter Gewinngarantie geplatzt ist. Doch seit Ende Juli wird die Weltwirtschaft durch eine neue, überraschend harte Krise der Finanzmärkte geschockt. Damit geraten die internationalen Finanzmärkte in diesem noch so jungen Jahrhundert schon zum zweiten Mal aus den Fugen – und dies absehbarerweise in immer kürzeren Abständen.

(aus: »Blätter« 10/2007, Seite 1157-1161)
Themen: Entwicklungspolitik und Finanzmärkte

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login