Rentenlücke und Riesterfalle | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Rentenlücke und Riesterfalle

von Antonio Brettschneider

Das neue Jahr hat seinen ersten sozialpolitischen Skandal: In einem Beitrag mit dem Titel „Arm trotz Riester: Sparen fürs Sozialamt“ hat das ARD-Magazin „Monitor“ am 10. Januar die bislang der Öffentlichkeit kaum bewusste Tatsache publik gemacht, dass bei Kleinstrentnern die etwaigen Erträge einer Riester- Rente auf die Grundsicherung im Alter angerechnet werden und zu entsprechenden Leistungskürzungen führen. Nicht wenige Geringverdiener, die bereits einen Sparvertrag nach Riester abgeschlossen haben, werden auf diese Weise am Ende praktisch nicht besser dastehen, als wenn sie ihr Geld aus dem Fenster geworfen hätten.

(aus: »Blätter« 2/2008, Seite 5-8)
Themen: Sozialpolitik und Armut und Reichtum

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

 Abonnement

top