Wachstum und Widerstand | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Wachstum und Widerstand

Der Kampf der chinesischen Wanderarbeiter

von Christa Wichterich

Im Oktober 2007 beschloss der Nationale Volkskongress als das laut Verfassung höchste chinesische Staatsorgan, dass die Volksrepublik eine „harmonische Gesellschaft“ sei. Demgegenüber weisen die zunehmenden sozialen Konflikte im Land eher in die entgegengesetzte Richtung. Die entscheidende Frage lautet daher, ob sich der brutale Manchesterkapitalismus der frühen Jahre der Dengschen Reformpolitik zu einem sozialdemokratischen Kapitalismus wandeln kann.

(aus: »Blätter« 1/2008, Seite 95-104)
Themen: Kapitalismus, Arbeit, Armut und Reichtum, Asien und Gewerkschaften

Artikel kaufen (PDF, 2,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

top