Spanischer Kulturkampf | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Spanischer Kulturkampf

von Andreas Baumer

Dieses Mal haben die Spanier wirklich die Wahl: Der Urnengang am 9. März gilt als Plebiszit über eine Legislaturperiode, in der die Reformpolitik der sozialistischen Regierung von José Luis Rodríguez Zapatero und die erbitterte Opposition von Mariano Rajoys Partido Popular (PP) zu einer Polarisierung führten, wie sie das demokratische Spanien nach Franco noch nicht erlebt hat. Zur Wahl stehen dieses Mal daher zwei klar zu unterscheidende politische Projekte: das plurinationale, laizistische, progressive des sozialistischen Präsidenten und das zentralistische, katholische seines konservativen Herausforderers.

(aus: »Blätter« 3/2008, Seite 20-23)
Themen: Europa

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

Sommerabo

top