APO 2.0 | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

APO 2.0

Für die Revolutionierung des Alltags wider die Klimakrise

von Claus Leggewie und Harald Welzer

Wie umweltfreundlich ist Demokratie, und wie demokratiefreundlich ist der Klimawandel? Lange schien sich diese Frage von selbst zu beantworten: Die Regierungspraxis, aber auch die Forschung zur Umweltpolitik ließen zu dem beruhigenden Schluss kommen, „dass Demokratie die besseren Voraussetzungen für Umweltpolitik bietet als Autoritarismus […]. Das bedarf gar keiner Erklärung.“ 1 Gilt also Winston Churchills Diktum von 1947, die Demokratie sei „die schlechteste aller Regierungsformen mit Ausnahme aller anderen“, auch in klimapolitischer Hinsicht?

(aus: »Blätter« 12/2009, Seite 33-44)
Themen: Ökologie, Demokratie und Soziale Bewegungen

Artikel kaufen (PDF, 3,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

 Abonnement

top