Ein afrikanischer Traum | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb
Afrika-Dossier: Kontinent der Widersprüche

Ein afrikanischer Traum

Auf der Suche nach der afrikanischen Renaissance

von Wole Soyinka

Es gab einmal eine Zeit, da war es innerhalb einer Schule des Historizismus durchaus akzeptabel zu behaupten, Afrika sei erst mit der Ankunft der Kolonialmächte in die Geschichte eingetreten und zwar – natürlich – in seiner Rolle als Lieferant von Rohmaterialien, im Verlauf der europäischen industriellen Revolution. Das Argument lautete, dass erst zu diesem Zeitpunkt die Herausbildung deutlich unterscheidbarer Klassen festgestellt werden konnte, weil sich erst jetzt – als Resultat der Handelsbeziehungen mit dem europäischen Rohstoffmarkt – eine rudimentäre Mittelschicht herauszubilden begann.

(aus: »Blätter« 7/2009, Seite 57-71)
Themen: Afrika, Rassismus, Geschichte und Kultur

Artikel kaufen (PDF, 3,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

 Abonnement

top