Aufrichtig lügen | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Aufrichtig lügen

Vom Feudalismus über den Sozialismus zum Kapitalismus

von Wolfgang Engler

Aufrichtigkeit – natürlich war das Thema für die Gesellschaft, in der ich vor 1989 lebte, relevant. In einer Gesellschaft wie der ostdeutschen, die ein umfängliches Spitzelunwesen ertragen musste, zählte aufrichtiges Sprechen und Handeln zu den Kardinaltugenden des anständigen Bürgers. Es war schwierig, jederzeit aufrecht durch die Welt zu gehen, und deshalb war es wichtig, unverzichtbar. Sollte der Gesellschaft das an sich dem Staat zudiktierte Schicksal, nächstens abzusterben, erspart bleiben, mussten die Menschen Inseln herrschaftsfreier Kommunikation gründen und behaupten.

(aus: »Blätter« 11/2009, Seite 77-91)
Themen: Geschichte, Ostdeutschland und Recht

Artikel kaufen (PDF, 3,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

Sommerabo

top