Weltgeschichtliches zum Tage | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Weltgeschichtliches zum Tage

von Achim Engelberg

 "Soweit ich weiß, gibt es keine Gesellschaft ohne den Begriff der Ungerechtigkeit. Und daher soll es auch keine geben, in der man sich nicht gegen sie auflehnt.“ So lautet einer der Kernsätze des großen marxistischen Historikers Eric Hobsbawm. Schon der Stil lässt erkennen, dass er nicht nur für Kollegen schreibt, sondern sich auch an Leser jenseits der Seminare wendet. Da Hobsbawm aber nicht nur glasperlenspielartig Geschichte schreibt, sondern auch, um die Welt zu verbessern, verfasst er immer wieder Texte zu Zeitthemen.

(aus: »Blätter« 4/2010, Seite 116-118)
Themen: Geschichte

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login

top