Blätter für deutsche und internationale Politik | www.blaetter.de

Im paschtunischen Sumpf

Obamas "AfPak"-Strategie

von Hans-C. von Sponeck

Rudyard Kiplings „Großes Spiel“ um den Zugang zum indischen Subkontinent und den warmen Gewässern des Arabischen Meeres dauert an. Im 19. Jahrhundert waren das kaiserliche Russland und Britisch-Indien die Spieler. Mittlerweile sind viele neue Akteure, aber wenig neue Themen hinzugekommen. Vergessen ist dabei keineswegs, dass Großbritannien in der frühen Kolonialzeit einer der großen Mitspieler am und um den Hindukusch gewesen ist. Es überrascht daher nicht, dass die Regierung in London seit dem 28. Januar als Gastgeber für eine internationale Afghanistan-Konferenz auftritt und damit erneut ihre erheblichen Interessen an diesem strategischen Knotenpunkt kundgibt.

(aus: »Blätter« 2/2010, Seite 45-55)
Themen: Außenpolitik, Asien, Krieg und Frieden und USA

Artikel kaufen (PDF, 2,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,00 €)

Login