Russlands zweite Modernisierung | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Russlands zweite Modernisierung

von Karl Schlögel

Heute, 20 Jahre nach dem Ende der Sowjetunion, haben sich zum Glück jene Katastrophenszenarien nicht bewahrheitet, die nicht ohne Grund Anfang der 90er Jahre en vogue waren: Russland ist nicht in eine Weimarer Situation hineingeschlittert, die manche klugen Beobachter schon hatten kommen sehen, Russland ist vielmehr dank der steigenden Weltmarktpreise für Energie ein reiches, ja ein superreiches Land geworden, das neben China die größten Währungsreserven anhäufen konnte.

(aus: »Blätter« 8/2011, Seite 49-61)
Themen: Russland, Geschichte und Kultur

Artikel kaufen (PDF, 3,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,50 €)

Login

 Abonnement

top