Elfenbeinküste: Demokratie auf Messers Schneide | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Elfenbeinküste: Demokratie auf Messers Schneide

von Janna Greve

Ob nun tatsächlich ein neues Blatt der Geschichte der Elfenbeinküste aufgeschlagen wurde, wie Präsident Alassane Ouattara am 11. April, dem Tag der Festnahme seines Gegenspielers Laurent Gbagbo, verkündete, ist offen.[1] Fest steht jedoch: Mit der Festnahme Gbagbos ist der Frieden im Land mitnichten gesichert – auch wenn sich die kriegs- und armutsgeplagte Bevölkerung nichts sehnlicher wünscht.

(aus: »Blätter« 5/2011, Seite 25-28)
Themen: Afrika und Krieg und Frieden

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,50 €)

Login

top