Die Libyen-Resolution: Was damals wirklich geschah | Blätter für deutsche und internationale Politik

LoginWarenkorb

Die Libyen-Resolution: Was damals wirklich geschah

von Lena Greiner

Die Lage in Syrien eskaliert von Tag zu Tag. Immer mehr Beobachter fordern daher eine humanitäre Intervention, doch der UN-Sicherheitsrat ist tief gespalten. China und Russland blockieren weiterreichende Resolutionen gegen Diktator Assad, etwa auf Grundlage der UN-Maxime der Responsibility to Protect. Von entscheidender Bedeutung für diese scheinbar aussichtslose Lage ist nicht zuletzt der vorangegangene Krieg in Libyen, der unter Berufung auf ebenjene Responsibility to Protect stattfand. Die Hintergründe der gegenwärtigen Lage beleuchten – in politischer und rechtlicher Hinsicht – die folgenden beiden Beiträge. – D. Red.

(aus: »Blätter« 7/2012, Seite 73-78)
Themen: Außenpolitik, Krieg und Frieden und Vereinte Nationen

Artikel kaufen (PDF, 1,00 €)

Digitalausgabe kaufen (9,50 €)

Login

 Abonnement

top